1. Damen wieder in Siegeslaune

Zur ungewöhnlichen Zeit von 11:30 Uhr startete die 1. Damen der WSG am 14.04. ihr letztes Heimspiel der laufenden Saison. Ihnen gegenüber standen die Spielerinnen vom TSV Langstadt II, nahe Darmstadt. Aufgrund der Tabellensituation wurde ein hochklassiges und knappes Spiel erwartet, hatten doch die Langstädterinnen vor dem Spiel den 3. Platz inne, den die WSGerinnen durch einen Sieg für sich in Anspruch nehmen wollten. Die gute Ausgangssituation wurde sich in den letzten Wochen durch Punkteteilung mit den Spitzenreitern aus Berlin und Hannover und zwei Siegen gegen Düsseldorf bzw. Holzbüttgen erspielt. Einen kleinen Rückschlag gab es im März bei einer knappen Niederlage gegen Kiel.

Heute gingen Katia, Alina, Jeanine und Isabelle hochmotiviert an den Start. Das zeigte sich direkt in den Doppeln. Nur im 1. Heimspiel blieb die WSG vor heimischer Kulisse in der Rückrunde ungeschlagen und das konnte im letzten Heimspiel wiederholt werden. Katia/Alina gewannen ihr Spiel ungefährdet 3:0 und auch Jeanine/Isabelle dominierten ihr Doppel nach Schwächen im ersten Satz, 3:1 Sieg und eine 2:0 Führung.

Im oberen Parkkreuz hatte Katia keine Probleme mit Anna Jansen und siegte ohne Satzverlust. Alina hatte es gleichzeitig mit Anne Bundesmann deutlich schwerer und fand nur langsam ins Spiel. Sie konnte zwar noch auf 1:2 nach Sätzen verkürzen, bevor sie sich nach dem 4. Satz geschlagen geben musste. 3:1 zur Pause!

Anschließend ging es für Isabelle und Jeanine mit den Einzeln weiter. Isabelle spielte gegen Anna Kegelmann. Isabelle dominierte den 1. Satz mit vielen platzierten Topspins. Anna musste sich an der Stelle leider eingestehen, dass ihre Verletzung zu schmerzhaft war, um das ganze Spiel durchzuhalten. Dadurch stand für Isabelle ein 3:0 auf dem Papier. An der Nebenplatte spielte Jeanine gegen Jil Rosenthal. Die Spielerin aus der 4. Damen des TSV Langstadt hatte allerdings wenig gegen das sichere Spiel von Jeanine entgegenzusetzen. Auch hier hieß es 3:0 und damit 5:1!

Das schnelle Spiel von Isabelle führte dazu, dass Katia bereits ihr Spiel gegen Anne Bundesmann dominierte und kurz nach dem 5. Punkt für die WSG den Siegpunkt einfuhr. Ein klares 3:0 sicherte vorübergehend den 3. Platz in der 3. Bundesliga Nord.

Leider mussten die Gegnerinnen auf eine Vielzahl ihrer Stammspielerinnen verzichten, wodurch es nur selten zu Spielen auf Augenhöhe kam. Nichtsdestotrotz haben wir uns sehr über den Zuschauerzuspruch bei unserem letzten Heimspiel sowie über die gesamte Saison hinweg gefreut. Am 04.05. steht unser Saisonabschluss in Göttingen an. Dort möchten wir den 3. Platz verteidigen und wir freuen uns über jeden, der sich mit uns auf den Weg machen möchte!

LIKEN & FOLGEN ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere