Kategorisiert | 2. Damen, Erwachsene

Guter Auftakt für die 2. Damen

Veröffentlicht am 25. September 2011 von Fabian

Gleich im 1. Saisonspiel der Landesliga Süd hatte es die ambitionierte 2. Damen mit einem hochkarätigen Gegner zu tun. In der Sporthalle am Wittenkampsweg gab die stark einzuschät-zende Mannschaft des ESV Neustadt in der Besetzung Jannike Blank, Christiane Lehmann, Hilke Lüder und Bente Grimm ihre Visitenkarte ab. Die WSGerinnen boten diesmal Helen, Ann-Kristin, Inga und Mareike als Starting Four auf.

Zu Beginn merkte man sofort, dass die verbandsligaerfahrenen Gäste aus Ostholstein bereits im Punktspielrhythmus sind (3. Saisonspiel), während die WSGerinnen bei ihrem Saisondebüt doch zunächst etwas eisig agierten. So ging der Auftakt ziemlich in die Binsen, nachdem bei-de Doppel (es wurde mit den Kombinationen Ann-Kristin / Helen sowie Inga / Mareike expe-rimentiert) recht chancenlos verloren wurden und Ann-Kristin sowie Mareike jeweils mit 0:3 als Verliererin den Tisch verließen. Bei einem Gegenpunkt von Helen, die mit 3:0 gegen Jannike Blank gewonnen hatte, stand es also schnell 4:1 für die Neustädterinnen, so dass ei-nem schon etwas angst und bange werden konnte. Nach diesem Stotterstart kam der WSG-Motor jedoch langsam auf Touren. Zunächst brachte Mannschaftsführerin Inga ihr Team mit einem souveränen 3:1 gegen Bente Grimm auf 2:4 heran und anschließend schafften Ann-Kristin (3:0 gegen Jannike Blank) und Helen (3:0 gegen Hilke Lüder) den Ausgleich. Diesen „Lauf“ setzten dann auch Inga (im einzig wirklich knappen Spiel des Nachmittags 13:11 im 5. Satz gegen Christiane Lehmann) und Mareike (3:0 gegen Bente Grimm) im unteren Paarkreuz mit überzeugenden Vorstellungen fort, so dass der 1:4-Rückstand in eine 6:4-Führung umgedreht wurde. Vor dem letzten Einzeldurchgang war das WSG-Quartett also wieder „auf Kurs“. Inga und Ann-Kristin spielten dann sichtlich befreit auf und machten den Sieg zum letztendlich doch noch überraschend klaren 8:4 perfekt. Inga hielt Jannike Blank mit 3:2 in Schach, Ann-Kristin hatte beim 3:0 gegen Lehmann lediglich im 3. Satz leichte Probleme.

Erwähnenswert: 8 der 12 Spiele waren bereits nach 3 Sätzen beendet (Spielzeit: insgesamt „nur“ ca. 2 Stunden). Und: Neuzugang Helen Galkan feierte ein gelungenes Punktspieldebüt für die WSG!

Fazit: der Saisonstart ist gelungen, wobei ein Sieg gegen einen der Mitkonkurrenten um die Spitzenplätze natürlich doppelt zählt!

Hinterlasse einen Kommentar