Ein Sieg zum Abschied nach ner Niederlage gegen Boostedt

Zwei Spiele standen am vergangenen Wochenende noch für die WSG Jungs auf dem Programm. Mit den Spielen in Boostedt und zu Hause gegen Schwartau standen – zumindest nach der Tabellensituation – lösbare Aufgaben auf dem Programm.

Zugleich mussten wir uns im letzten Heimspiel der Hinserie (planmäßig) von unserem Neuzugang Tobias Kuschel verabschieden, der nach seinem kurzen studienbedingten Abstecher für eine Halbserie unsere Mannschaft nicht nur leistungsmäßig verstärkte. Wir werden die Sprüche, die Rückhand und das Zockergen des wahrscheinlich “fairsten Spieler der Liga” vermissen! Vielen Dank für Deinen Einsatz!

Aber der Reihe nach. In Boostedt, die wegen des Auslandsaufenthaltes Ihrer Nummer 1 Felix Schümann deutlich unter Wert in der Tabelle zu finden sind, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In den Doppeln bezwangen Tim und Bjarne überraschend deutlich Schümann/Hertwig während Jan und Lorenz nach 7:2 Führung im 5. Satz gegen Franz/Tiedemann patzten. Als dann Malte und Tobias traditionell knapp, aber eher unnötig gegen Riepen/Schümann verloren, war uns wieder klar, dass 1:2 nach den Doppeln doch eher der Standard in der Hinserie waren. Als dann sogar zusätzlich zu Auswärts-Edel-Fan Christian dann auch noch die Familien Gehm und Eckert in Boostedt aufschlugen – VIELEN DANK – konnte es doch eigentlich nur besser werden…

Oben 1:1, weil Jan mit Licht und Schatten sich gegen Hertwig durchmogelte und Tim dann doch das erste Mal in seiner Karriere gegen Felix Schümann verlor… die positive Bilanz bleibt!

In der Mitte 1:1, weil Tobias gegen Franz zwar präsent, aber letztendlich eben nicht besser war und Bjarne seine gute Form gegen Riepen mit einem deutlichen 3:0 untermauerte.

Unten 1:1 weil Lorenz gegen Tiedemann nach 2:1 Führung sich dann doch die Butter vom Brot nehmen ließ und Malte ein deutliches 3:0 als Beweis seiner Leistungsfähigkeit folgen ließ. Zwischenstand 4:5!

Oben dann eben kein 1:1, sondern ein 0:2… Warum? Weil Jan gegen Schümann vor allem auch taktisch besser spielte als erwartet, aber Felix bei 8:8 im 5. Satz eben zwei Bälle spielte, die er fast 5 komplette Sätze vorher einfach nicht getroffen hat – eben ein Spitzenmann! Und weil Tim dann eben doch ein etwas größeres Rückschlagproblem gegen Hertwig hatte, als umgekehrt!

In der Mitte 1:1, weil Tobias in 4 Sätzen auch an Riepens Fortune scheiterte, der manchmal auch mit Vorliebe Satzbälle mit Kantenbällen nutzt und weil Bjarne gegen Franz dieses Mal auch im zweiten Einzel konzentriert und wuchtig spielte – sehr gute Leistung!

Unten dann 1:1, weil Malte in einem hochklassigen Spiel Tiedemann in 5 Sätzen niederrang und spielte, aber Lorenz dann im 5. Satz dem Routinier “Papa” Schümann dann doch unterlegen war. Dies bedeutet ein 6:9… sicher nicht ganz unverdient, aber wenn man auf die Sätze schaut…32:32… da kann man auch schon einmal von einem Punkt träumen, erst recht, wenn man an das erste Doppel von Jan und Lorenz denkt.

Fast nur Malte und ein”brillianter Bjarne” reichen aber eben auch nicht aus, um auswärts einen Punkt zu entführen – schaut mal auf die Auswärtstabelle.

Hier der Spielbericht gegen Boostedt.

Gegen Schwartau musste danach dann unbedingt ein Sieg her, um nicht komplett in den Abstiegsstrudel zu geraten. Schwartau brachte Ehmke für Hundt ins Spiel, wir waren in Stammbesetzung und verabschiedeten Tobias vor dem Spiel. Viele Zuschauer halfen uns – vielen Dank!

Nach den Doppeln stand es leider mal wieder 1:2… Wie fast immer gewannen Tim und Bjarne gegen Dunkel und Gehrmann recht deutlich, aber Lorenz und Jan waren gegen Mussäus und Hopp mit 1:3 auf verlorenem Posten. Auch Tobi und Malte konnten gegen Glaeßner und Ehmke nur einen Satz auf der Habenseite verbuchen.

Oben dann wieder mal 1:1, weil Jan eher unansehnlich gegen Hopp gewann, während Tim ganz ansehnlich gegen Mussäus verlor.

In der Mitte dann wieder 1:1, weil Tobi gegen den starken Dunkel unterlegen war, aber Bjarne seine Form aus Boostedt konservierte und gewann – sollte es schon wieder so losgehen wie gegen Boostedt?

Unten dann wieder 1:1 – NEIN! Malte und Lorenz spielten eindrucksvoll gut! Malte gewann in 5 Sätzen gegen Ehmke und Lorenz dominierte Gehrmann nach Belieben – 5:4 für uns!

Oben dann wieder 1:1 – leider auch NEIN! Jan war gegen Mussäus vom 4. Einzel in zwei Tagen überfordert, während Tim in 5 Sätzen gegen Hopps unangenehmes Spiel unterlegen war.

In der Mitte dann wieder 1:1 – STIMMT! Bjarne fand dann auch kein Mittel gegen Dunkel, aber Tobi gewann sein letztes Spiel im WSG-Dress gegen Glaeßner eindrucksvoll – so behalten wir ihn in guter Erinnerung! 6:7!

Unten dann das Sahnepaarkreuz 2:0 und 6:0 Sätze! Lorenz in absoluter Topform in so einem wichtigen Spiel – ein Traum! Malte mit Höhen und Tiefen dann aber doch sicher 3:0 gegen Gehrmann! Wir waren vor dem Schlussdoppel in Führung!

Und das gewannen Tim und Bjarne dann sicher und deutlich – 9:7 – passt auch zu unserer Heimtabelle!

Hier der Spielbericht.

Alle Spieler waren an Punkten beteiligt, dies war zum Beispiel der Unterschied zu Boostedt! Vielen Dank für die Unterstützung! Für die Rückserie haben wir uns vorgenommen auch mal auswärts zu punkten!

Die Rückserie beginnt am 12.1.19 in Moorrege.

 

LIKEN & FOLGEN ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.