WSG-Damen punkten in Bremen und Oker

Veröffentlicht am 02. Oktober 2016 von Isabelle

Dieses Wochenende ging es für die ersten Damen der WSG zu zwei Auswärtspunktspielen nach Bremen und Oker. Als erster Gegner am Samstag, den 1.10.2016, stand die SG Marßel Bremen auf dem Plan. Die WSG reiste in der Aufstellung Katia, Elena, Kasia und Isi in die Hansestadt. Ebenfalls am Start waren natürlich Mannschaftsführer und Coach Andreas sowie unsere Zuschauer Lorenz, Micki und Laura.

Motiviert starteten die WSGerinnen mit den Doppeln. Katia und Elena dominierten gegen Bienert/Bruns und gewannen in 3:0 Sätzen. Bei Kasia und Isi lief es hingegen gar nicht…nach nur drei Sätzen mussten sie Estrada Muralles/Skachkova zum Sieg gratulieren.

Elena und Katia konnten also mit einem Sieg im Rücken mit ihren Einzeln beginnen. Elena verlor lediglich den ersten Satz gegen Estrada Muralles, konnte jedoch die nächsten drei für sich entscheiden und damit den zweiten Punkt für die WSG holen. Ebenfalls Katia gewann gegen Skachkova in einem spannenden Spiel über fünf Sätze. Auch Kasia und Isi konnten gut in ihre ersten Einzel finden. 3:1 für Kasia und 3:2 für Isi. Die WSG ging mit 5:1 in Führung.

Ein Glück hat sich Lorenz als erfolgreicher Babysitter für Laura entpuppt, sodass Kasia in aller Ruhe ihre Spiele bestreiten konnte. =)

In der zweiten Einzelrunde kam die SG Marßel Bremen nun in Fahrt: Estrada Muralles zeigte ein gutes Spiel gegen Katia und gewann nach vier Sätzen. Auch Elena verlor in drei Sätzen gegen Skachkova. Davon ließen sich Kasia und Isi jedoch nicht verunsichern. Isi gewann klar gegen Bruns mit 3:0, während Kasia sich 3:1 gegen Bienert durchsetzte. Den letzten Punkt für die WSG konnte schließlich Katia in ihrem Spiel gegen Bienert sichern. Endgültiger Spielstand 8:3 für die WSG! Jetzt hieß es jedoch: Taktisch einstellen für das Spiel gegen Oker!

 

Gut ausgeschlafen starteten die WSGerinnen am Sonntag gegen den VfL Oker und konnten für ihr zweites Spiel sogar noch Lorenz’ Mama Bärbel als Zuschauerin und Babysitterin gewinnen.

Es ging gleich richtig zur Sache: Kasia und Isi verloren nach fünf umkämpften Sätzen gegen das Doppel 1 der gegenerischen Mannschaft Wais/Stirbyte. Gut, dass Elena und Katia gegen Krödel/Zykova nicht wirklich etwas anbrennen ließen und klar mit 3:0 gewinnen konnten.

Erneut begannen die WSGerinnen also mit einem Zwischenstand von 1:1 mit der Einzelrunde. Elena konnte gegen Wais nicht in ihr Spiel finden und verlor nach vier Sätzen. Anders lief es bei Katia, die in drei Sätzen klar gegen Stirbyte gewann. Heiter ging es weiter: Isi siegt gegen Krödel und Kasia dominiert gegen Zykova. 4:2 für die WSG!

Auch Katia konnte gegen die stark spielende Wais nichts ausrichten und verlor nach drei Sätzen. Elena ließ sich von ihrer Niederlage im ersten Spiel nicht unterkriegen und konnte nach vier Sätzen ihren Sieg gegen Stirbyte feiern. Jetzt ging es auch für Kasia und Isi in die zweite Runde. Kasia setzte ihre Siegesserie gegen Krödel fort und gewann mit 3:1, während Isi nicht mit Zykova mithalten konnte und 1:3 verlor. 6:4 für die WSG…jetzt ging es in die heiße Phase!

Katia gewinnt souverän gegen Krödel. Auch Kasia gelang es nicht gegen die Nummer eins der Gegnerinnen zu punkten und verlor nach drei schnellen Sätzen. In ihrem letzten Einzel konnte Isi nach fünf knappen Sätzen gegen Stirbyte gewinnen. YES! 8:5 für die WSG dank einer geschlossenen Teamleistung und der tollen Unterstützung von unseren Zuschauern!

Isi

Hier ein paar Impressionen von beiden Spieltagen:

 

 

Hinterlasse einen Kommentar