Kategorisiert | 1. Herren

Pflichtaufgabe erfüllt…!

Veröffentlicht am 19. März 2012 von Fabian

Zum ersten Mal in dieser Saison hieß es „do or die“ für die erste Herren, denn eine Niederlage gegen Sparrieshoop war im „Matchplan Klassenerhalt“ nicht vorgesehen! Für den einen oder anderen wurden böse Erinnerungen aus dem vergangenen Jahr wieder wachgerüttelt. Wie oft traten wir in diesen Situationen souverän, mannschaftliche geschlossen und leistungsstark auf: eigentlich nie!!! Es sollte also aller Voraussicht nach alles andere als ein Selbstgänger werden in diesem Spiel….

Die Mannschaftaufstellung auf beiden Seiten kam uns allerdings ein wenig entgegen, denn wir konnten – wenn auch gesundheitlich geschwächt – auf Lorenz zurückgreifen und Sparrieshoop im Gegenzug auf Frank Ehlert verzichten! Bei uns pausierte Erik aufgrund von Rückenproblemen (auch er wird nicht jünger)…!

In die Doppel starteten wir mit den Aufstellungen Cyrullies/Gülling, von Rosenberg/ Schirmer und Gärtner/ Sperlich, die schon in Esingen eine Führung sicherten. Jan und ich lieferten eins unserer schlechtesten Doppel ab, konnten mit etwas Glück aber den dritten Satz gewinnen und anschließend zu einem dann  sicheren 3:1 vervollständigen. Nikl fand im Doppel nie so wirklich ins Spiel und Lorenz schien gesundheitlich nicht in der Lage ihn nochmal aus dem Loch zu ziehen. Andre und Alex machten ihre Sache aber wieder erfolgreich und sorgten zusammen mit Jan zur 3:1-Führung. Ähnlich unserem Doppel sorgte auch in meinem Einzel ein Satz für die Entscheidung. Nach 1:0-Satzführung konnte ich im Zweiten dann mehrere Satzbälle abwehren und somit Ingos Widerstand brechen. Lorenz schleppte sich trotz schwacher Verfassung gegen Heiko gut durch und baute die Führung schnell auf 5:1 aus. Niklas mühte sich diese weiter auszubauen, blieb aber spielerisch und mental zu unfexibel und unterlag letztlich verdient mit 1:3. Unten starteten Alex und Sabine dann in Abstiegskampf pur, überboten sich beide an leichten Fehlern zitterten sich zu je einem Satz. in den beiden folgenden Sätzen genügten zwei kurze Phasen „Normalform“ um einen 3:1 Sieg einzufahren. Andre konnte direkt nochmal nachlegen gegen Paul und somit führte die WSG doch schnell deutlich mit 7:2. Anschließend konnten Jan und ich dann schnell den Deckel drauf machen, der nur nochmal in meinem vierten Satz gegen Christian leicht auf dem Topfrand kreiste um dann endgültig draufzufallen!

„Done“ heißt damit die Antwort auf das erste Spiel dieser Kategorie, das aber dank unserer bisherigen Rückrunde nicht das letzte gewesen sein wird! Das hohe Ergebnis darf jedoch nicht über den einen oder anderen Mangel im Kampfgeist und Geschlossenheit hinwegtäuschen. So war das Spiel insgesamt – passend zum Titelbild – ziemlich farblos, den so richtig stark präsentierte sich kein einziger unserer 6. Aber wir müssen uns vielleicht auch erst wieder an diese Situationen gewöhnen und dafür war der Einstieg in die heiße Phase doch gar nicht so schlecht….!

Fabian Gülling

1 Kommentare dieses Beitrags

  1. Jan Says:

    Ich hätte gerne noch zwei schwarz-weiße Bilder für die nächsten drei Spiele, wenn das Ergebnis entsprechend ist. Nach den engen Spielen gegen Esingen gab es hier dann aber doch in dem einen oder anderen Spiel ein wenig Entspannung, da es nicht ganz so eng war. Im Zuge dieser Erholung wäre natürlich eine feine Leistung bei dem einen oder anderen Akteur nicht schlecht gewesen, aber dies ist in unserer derzeitigen Situation kaum zu erwarten. Wir haben alle nur ein Ziel!

Hinterlasse einen Kommentar