Archiv | Juni, 2014

Damen dabei, Jan auch aber anders!

Veröffentlicht am 25 Juni 2014 von Jan

Bei der Landesranglistenqualifikation der Damen und Herren am 22.06.2014 in Probsteierhagen reiste die WSG mit drei statt vier Aktiven an, da Merle absagen musste.

 

Bei den Damen liefen Jeanine und Isabelle auf. Sie konnten mit den Auslosungen zufrieden sein, die ja im neuen System mit 4 4er Gruppen so wichtig geworden sind. Es ging also für die beiden zunächst darum, in der Gruppe den ersten oder zweiten Platz zu belegen. Die Aktiven der ersten Damen ließen sich auch nicht lange bitten und legten los wie die Feuerwehr

Jeanine gewann alle Gruppenspiele gegen Dibbern,Peters und Buchholz deutlich. Isabelle startete furios gegen Nickel und Fernholz, ehe sie Altmeisterin Elke Lohse mit 1:3 unterlag. Sie schien aber in dem Spiel die Rechenmaschine dabei gehabt zu haben und wurde mit 2:1 Spielen Gruppenerste.

Es folgte für beide Damen das wichtigste Spiel des Tages, ging es doch darum gegen eine Gruppenzweite den Einzug in die Runde der letzten vier zu schaffen. Bei 5 Qualifikationsplätzen also ein echtes Endspiel. Auch hier fackelten beide Mädels nicht lange und schickten Bergmann bzw. Dibbern in die Runde der Plätze 5-8.

In den letzten Platzierungsspielen unterlag Jeanine der Friedrichsorterin Lula Kist, während Isabelle dann der späteren Siegerin Karina Pankunin gratulieren musste. Der letzte Biss war wegen der errreichten Qualifikation schon weg. Im Spiel untereinander um Platz 3 siegte dann Isabelle in einem ansehnlichen Spiel, so dass Jeanine mit dem vierten Platz zufrieden sein musste. Trotzdem beide Damen ohne größere Probleme durch zur Landesendrangliste Mitte September – GLÜCKWUNSCH!

LRLQ

Bei den Herren hingen die Trauben für Jan erwartungsgemäß ein wenig höher. Er hatte nicht ganz soviel Losglück und hadert auch mit der Setzung der Teilnehmer über die QTTR-Punkte, die er nicht erspielen kann ein wenig. Der Einfluss der vorherigen Bezirksrangliste ist lediglich auf die Qualifikation beschränkt.

Gleich im ersten Spiel war dann die Chance auf eine Quali zur Endrangliste auf NULL gesunken. Gegen Moritz Spreckelsen profitierte Jan in drei der ersten vier Sätze von den Fehlern seines Kontrahenten und konnte dann aber vier Matchbälle nicht nutzen. Mit 2:3 ging das erste Spiel verloren. Gegen Rene Ahrensdorf, der Jan als einen seiner Lieblingsgegner bezeichnet, war mit0:3 genauso wenig zu holen, wie dann im Spiel um die goldene Ananas gegen Constantin Velling (Consti war sicher auf den ersten beiden Plätzen, Jan sicher auf 3 oder vier zu finden).

Im nächsten Spiel konnte sich Jan dann gegen Fynn für die Niederlage bei der Bezirksrangliste revanchieren. Damit zog er dann in die Runde der Plätze 9-12 ein. Über den Spielverlauf (0:2-Rückstand – mangelhafte Leistung) decken wir den Mantel des Schweigens. Manuel Fuchs verhinderte dann mit 3:1, dass Jan um Platz 9 wieder gegen Rene Ahrensdorf spielen „durfte“. So blieb das Spiel um Platz 11, dass Jan gegen Brändl 3:1 gewann. Mit 2:4 Spielen auf Platz 11 ist ok!

Viel Glück den Damen bei der Endrangliste! Für Jan ist als wahrscheinlich sechster Ersatz da wohl ein Wochenende frei…

 

Ergebnisse

Kommentare (0)