Noch keine Vorentscheidung im Abstiegskampf

Die Ausgangssituation für die WSG war eindeutig. Eine Niederlage würde das Unternehmen Klassenerhalt fast unmöglich machen. Auch der VfL benötigte die Punkte, um sich u.a. die WSG vom Hals zu halten. Beide Teams mussten auf Stammkräfte und Punkteholer verzichten. Bei den Steinburgern fehlte Gülling berufsbedingt und wurde durch Tauschwitz ersetzt. Die Schwartauer mussten Dunkel und Schapper durch Stapelfeldt und C. Ehmke(, der bereits schon im Hinspiel gegen die WSG erfolgreich war,) ersetzen. Continue Reading

Standesgemäßes Ergebnis gegen den Tabellenführer!

Tja, was gibt es zu berichten von diesem Duell Letzter gegen Erster? Ein absolut erwartbares Ergebnis mit kaum einem spannenden Spiel. Fast die Hälfte aller Spiele war in drei Sätzen entschieden, daran änderte auch nicht, dass Stockelsdorf Tim von Burgsdorff zu Hause ließ. Stattdessen liefen die Gäste mit Rudi Frey auf, der einigen WSGern noch in unterhaltsamer Erinnerung aus lübecker Zeiten war. Continue Reading

Wieder keine Punkte für die erste Herren!

Viel hin und her gab es bereits in den Tagen vor dem Spiel. Maxim Rozhko kündigte an erst gegen 10 in der Halle sein zu können und nach einigen Diskussionen und da Kaltenkirchen auch das späte Erscheinen von Niklas im Hinspiel duldete, entschieden wir uns auf ihn zu warten. Darüber hinaus liefen die Gäste aber ohne Heuck und dafür mit Robin Wernitz auf. Insgesamt also gar keine so schlechte Ausgangsposition für uns, die wir aber kläglich vergeben sollten. Continue Reading