„Schön, dass Du auch dabei warst, Jan!“ Klassenerhalt für die erste Herren!

Veröffentlicht am 25. März 2018 von Jan

Die erste Herren der WSG profitierte am Wochenende sicher von der Grippe des Moorreger Spitzenspielers Fabian Gill – gute Besserung an dieser Stelle!

Mit Fabian fiel beim Tabellenführer einer der besten Spieler der Liga aus. Dirk Knöpler war bei den Gastgebern der Ersatzmann. Die WSG trat in Stammbesetzung an, die körperliche Fitness der einzelnen Akteure lag aber an diesem Samstag noch weiter auseinander als sonst 😉

Die Jungs der ersten Herren hatten sich dafür entschieden, Jan an den Tisch zu stellen und ihn aus dem Stand spielen zu lassen. An dieser Stelle fragt sich der eine oder andere sicher, wo da der Unterschied zu den anderen Spielen der Serie besteht… Nach dem Bänderriss aus dem letzten Punktspiel hatte Jan dieses Mal wenigstens eine gute Ausrede, warum er so langsam am Tisch ist…

Zum Spiel: Nach den Doppeln lag die WSG mit 2:1 in Front. Tim und Bjarne bezwangen Daniel Schwarzer und Dirk Knöpler in drei hart umkämpften Sätzen. Malte und Jan durften dem neu formierten Spitzendoppel Bastian Kaland und Julian Malz nach fünf Sätzen gratulieren. Über die gleiche Distanz aber mit umgekehrtem Ergebnis gingen Fabian und Lorenz gegen Andre Gill und Bent Mahnke.

Oben 0:2 und 0:6. Jan ohne Sonne gegen Julian Malz und Tim ohne Chance gegen Bastian Kaland!

In der Mitte wurde es für uns besser: Punkteteilung! Malte zog dieses Mal im immer wieder jungen Duell gegen Daniel Schwarzer in vier Sätzen den Kürzeren. Bjarne machte es besser und bezwang Andre Gill ebenfalls in vier Sätzen!

Unten dann die Krönung! Lorenz rang Bent Mahnke in vier Sätzen nieder und Fabian durfte auch gegen Dirk Knöpler, den einige Spieler meiner Mannschaft gar nicht kannten, über die volle Distanz gehen. Nach 2:1 Satzrückstand drehte Fabian diese Partie gegen Dirk, der aus meiner Sicht noch nicht in die Kategorie der „Altmeister“ zu zählen ist. So ist es halt, wenn man mit Leuten unter 25 in ner Mannschaft spielt.

Oben dann 0:2 und 1:6! „Viel besser“! Tim mit teilweisen knappen Sätzen, aber ohne Fortune gegen Julian. Jan sogar mit einem Satzerfolg und ner Führung in Satz 2, aber nach einem kurzen emotionalen Ausbruch von Bastian, rückte der die Verhältnisse dann wieder zurecht.

Bei 6:5 für Moorrege ging es dann in die letzten vier Einzel, die allesamt an uns gehen sollten.

Bjarne bezwang Daniel Schwarzer. Er hatte nach eigener Aussage „immer die Hand drauf“, vergaß aber fast den Sieg mitzunehmen. Nachdem er gegen Daniel auch schonmal deutlich vom Tisch geschickt wurde, zeigte er sich vor allem taktisch diszipliniert und von der besten Seite. Mit Glück und Geschick gewann er in 5 Sätzen und war damit einer von drei ungeschlagenen Akteuren auf Seiten der WSG.

Malte wollte dann nachziehen. Nachdem er mit seinem Spiel gegen Daniel noch sehr zufrieden war, fiel ihm dieses Mal ein, dass auch erfolgreiches Spiel nicht schlechter ist. Gegen Andre Gill gewöhnte er sich einen Satz an das Spiel und wurde dann immer dominanter. 7:6 für die WSG! Spätestens zu diesem Zeitpunkt verebbte die Stimmung auch bei den Moorreger Zuschauern, die WSGer feuerten sich weiter an und hatten fast Heimspielatmosphäre!

Unten bezwang Lorenz dann Dirk Knöpler deutlich, der noch an den Folgen seiner Niederlage gegen Fabian litt. Nichtsdestotrotz spielte Lorenz so solide wie lange nicht mehr, fast ohne Schwankungen – sehr schön! Ein weiterer ungeschlagener Spieler der Steinburger!

Im letzten Spiel kam dann endlich auch die Rückkehr des „Marathons-Manns“ Fabian spielte endlich mal wieder 15 Sätze in drei Spielen. Danach sah es aber lange nicht aus. Bent machte in den ersten beiden Sätzen mit Fabian was er wollte. Der Satz 2 war nach Fabians Aussage ein gefühltes „0:11“. Doch Fabian steckte nicht auf, nahm sich die taktischen Hinweise zu Herzen und schaukelte sich zusammen mit der Bank immer weiter ins Spiel. So viel besser es bei ihm lief, so umgekehrt war es bei Bent. Er brach unerklärlicherweise vollkommen ein. Sieg im 5. Satz für Fabian – er war der dritte ungeschlagene Spieler!

Er brachte dann auch die Leistung der Mannschaft auf den Punkt. Alle waren gut und es war schön, dass Jan auch mit dabei war…!

Hier der Spielbericht! Isi, vielen Dank für die Unterstützung!

Nachdem Kaltenkirchen heute gegen Boostedt verloren hat, haben wir den Klassenerhalt drei Spiele vor Schluss geschafft!

Die WSG und die Freunde der WSG können stolz auf die Jungs in der ersten Herren sein. Das hätte wohl keiner gedacht!

Hinterlasse einen Kommentar