Moorrege zu gut! Aufwärtstrend gestoppt?!

Veröffentlicht am 26. November 2017 von Jan

Am vergangenen Freitag waren die Moorreger – schon länger Stammgast in der Verbandsliga – in der Wrister Halle bei uns zu Gast. Anders als bisher konnten wir wegen Tims Krankheit nicht unsere Stammbesetzung aufbieten. Dankenswerterweise sprang einer der Aktivposten der zweiten Herren – Niklas Schirmer – schnell in die Verbandsligabresche!

„Schön“ war auch, dass mit Julian Malz bei den Gästen ein Langzeitverletzter ins Team zurückkehrte. Die Hüfte machte wieder mit. Dass er ausgerechnet gegen uns sein Comeback feiern musste, ehrt uns und zeigt, wie ernst die Moorreger uns genommen haben!

Auch nach Wrist waren wieder ganz viele Fans von uns gekommen – vielen Dank! An ihnen lag es nicht…

Der Start begann furios. Mit leicht veränderter Doppelaufstellung hatten wir einen guten Start!

Malte und Jan starteten als erstes Doppel gegen Julian Malz/Daniel Schwarzer. So richtig frei spielen konnten sich die beiden nicht, es war nicht schlecht, es war nicht gut, es manchmal zu emotionslos, aber doch konzentriert… Fünf Sätze lang quälten sich die beiden, quälten beide die Zuschauer und die Gegner – egal – Ergebnis zählt. Ich verweise da auf das Zitat des berühmten Flemming S. aus den Vorberichten 😉

Das neuformierte Doppel 2 Bjarne und Niklas zeigte gegen eines der besten Doppel der Liga Fabian Gill/Bastian Kaland eine Sahneleistung! Die Niederlage in vier knappen Sätzen bewies die gute Verfassung von Bjarne und die Akklimatisierungsfähigkeit in der Verbandsliga von Niklas.

Das Doppel 3 Fabian und Lorenz hatte dann das dritte Doppel Andre Gill/Bent Mahnke ganz fest im Griff – 3 glatte Sätze – So führten wir 2:1 nach den Doppeln gegen einen Meisterschaftsaspiranten!

Damit hatte die WSG an diesem Abend aber schon fast Ihr Pulver verschossen! In den Einzeln bewiesen die Jungs aus Moorrege fast durchweg ihre Klasse. Im ersten Einzel „eierte“ sich „Senior“ Jan zum Sieg gegen Bastian. Gewiss nicht sein Lieblingsgegner (eher umgekehrt) – daher auch mit eher ungewöhnlichem Spiel – allerdings wenig ansehnlich! Jan war so in seine Taktik vernarrt, dass er zu bestimmten Zeiten fast nicht den Schalter zum Umschalten auf eigenes offensives Spiel fand. Coach Bjarne konnte ihn da aber wieder einfangen! Ein 3:1 zum 3:1!

Bjarne durfte dann auch selber im oberen Paarkreuz Verbandsligaluft schnuppern! Gegen einen der Topleute der Liga – Fabian Gill – zeigte er sich zwei Sätze lang von seiner besten Seite. Er führte in beiden Durchgängen, beim Fußballstammtisch würde man von der mangelnden Chancenverwertung sprechen, ich sehe hier die Fortsetzung des aktuellen Aufwärtstrends, wenn Bjarne sich auch gegen Spitzenleute 2 Sätze lang so gut präsentieren konnte! Fabian war dann aber zu stark – 3:2!

Unser Fabian dann gegen Daniel Schwarzer. Hier zeigte sich unser Materialkönig hoch motiviert und engagiert von seiner besten Seite. Leider ist Daniel gegen Material kein schlechter Spieler (eher umgekehrt). Nach gewonnenem ersten Satz hielt Daniel zwei Sätze lang das Zepter in der Hand. Fabian kam mit leicht veränderter Taktik zurück. Endlich durfte unser Marathonmann mal wieder in den 5. Satz. Hier experimentierte er einen Tick zu lang taktisch, bevor er mit bewährtem System immer weiter aufholen konnte. Leider war der Satz nicht lang genug – 9:11 im 5. Satz 3:3!

Malte konnte sich in der Mitte beweisen, musste aber nach einer fast perfekten bisherigen Saison ein wenig Lehrgeld zahlen. Gegen Julian „die Hüfte“ Malz baute er sein System häufig über die Rückhand des Linkshänders auf – war nicht so (eher umgekehrt). Das sah Malte später auch ein, konnte es aber im Spiel in den drei Sätzen irgendwie nicht ändern! Egal, er wird daraus lernen können! 3:4!

Unten duellierte sich Lorenz gegen MF Bent. Im ersten Satz Gewöhnungsphase für Lorenz 0:1, dann besser im Spiel lief er sich langsam warm wie ein Skoda. Satz 3 ging dann knapp und unglücklich weg. Im vierten Satz dann ein Auf und Ab, ein Hin und Her, Warm und Kalt etc. Jeder hatte da seine Chancen, zum Schluss war Lorenz nicht der Sieger (eher umgekehrt). Letztendlich siegte Bent mit 16:14 im vierten Satz – schade! 3:5!

Nikl enttäuschte uns gar nicht! Der „Ersatzmann“ zeigte schon im Doppel mit Bjarne, dass er keine Sorge vor der Verbandsliga oder Andre Gill haben würde. Immer wieder ließ er sein Können aufblitzen, aber Andre ist natürlich für unten auch ne Bank… Wertvolle Erfahrungen für Niklas, aber leider kein Satzgewinn trotz wirklich guter Leistung! 3:6!

Oben hatte Jan dann Spaß gegen Fabian! Es hätte wirklich ein gutes Spiel werden können, wenn Jan an die obere Leistungsgrenze hätte gehen können… So blieben nur ein paar gute Ballwechsel. Lag nicht an Fabian (eher umgekehrt). Der brillierte auf beiden Seiten bei seinen Offensivaktionen ohne Fehler. So war Jan zu offensivem Spiel „gezwungen“. Da war er nicht immer gut (eher… kennt ihr schon). 0:3 – starke Leistung von Fabian! – 3:7!

Bjarne machte dann gegen Bastian so weiter wie in seinen letzten Einsätzen (leider eher umgekehrt). Gegen Bastian fand er nicht ins Spiel, musste immer wieder reagieren anstelle zu agieren. Bastian nutzte seine Möglichkeiten deutlich konsequenter als im Spiel gegen Jan. Keine Chance für Bjarne in diesem Spiel – macht nix – 3:8!

Fabian hatte dann seine Lehren aus Maltes Spiel gegen Julian gezogen. Nach einer 2:1 Führung waren wir guten Mutes, aber es kam leider … genau! Julian spielte immer sicherer und auch spektakuläre Abwehraktionen unseres Spartenleiters ließen den Moorreger nicht an sich zweifeln! Immerhin – unser Materialspezi ist wieder komplett in der Spur! Nach dem Doppelgewinn mit Lorenz ackerte sich Fabian mit 2 guten 5-Satz-Spielen aus der kleinen Krise. Noch war im Einzel nichts Zählbares dabei, aber mit der Tendenz ändert es sich kurzfristig! Dies ist die schönste Lehre aus diesem Spiel.

Die schönste Lehre… eher umgekehrt betrachtet, reicht es für uns nicht, wenn nur der Rentner ein Einzel gewinnt… Ohne Tim rutschen halt vier Spieler eine Position höher, hatten wir bisher noch nicht… Muss ich auch nicht wieder haben – eher UMGEKEHRT!

Hier ist der Spielbericht zum Spiel gegen Moorrege!

Dann noch eine kurze Info zum Auswärtsspiel gegen Kaltenkirchen II. Auf Wunsch unser Kontrahenten haben wir am Samstag das Spiel noch schnell auf Montag abend um 20 Uhr verlegt! Wer Lust und Zeit hat, ist eingeladen, uns auch in Kaltenkirchen zu unterstützen! Da wollen wir besser aussehen als gegen Moorrege – nix mit eher umgekehrt 😉

Leider können wir dann nicht die zweite Mannschaft gegen Barmstedt unterstützen. Wer nicht nach Kaltenkirchen fahren möchte, kann Montag die zweite Mannschaft der WSG in der Emil-Firla-Halle um 20:15 Uhr anfeuern!

Hinterlasse einen Kommentar