Kategorisiert | 1. Herren, Saison 2013/2014

WSG bleibt dank weiteren Siegen ungeschlagen

Veröffentlicht am 24. März 2014 von Fabian

Bereits am 14.03. stand unser Auswärtsspiel beim FTSV Fortuna Elmshorn an. Während wir auf Lorenz verzichten mussten und stattdessen auf Nikl zurückgreifen konnten, traten unsere Gegner mit zwei Ersatzleuten an. Dabei handelte es sich um Holger Jung aus der 2. Kreisklasse und den jungen Marvin Gehm, der auch schon im Hinspiel in Wrist im Kader von Elmshorn stand. Dieser sollte auf Seiten Elmshorns heute sogar für mehr als 50% der Punkte mitverantwortlich sein…

Um auch einmal andere Doppelvarianten auszuprobieren stellten wir etwas um, sodass Fabian und Nikl das Doppel 1 bildeten, Jan und ich an 2 spielten und Flemming und Alex schließlich als Doppel 3 an den Start gingen. Sowohl Jan und ich, als auch Fabian und Niklas hatten bei unseren 3:0-Erfolgen keine größeren Probleme. Flemming und Alex erwischten in ihrem Spiel allerdings einen kompletten Kaltstart, der von Matze Tauschwitz und Marvin Gehm eiskalt ausgenutzt wurde. Letztlich reichte es nach leichter Verbesserung in den folgenden Sätzen leider nur zu einem 1:3.

Im Einzel hatte ich eigentlich das Gefühl, dass heute gegen Andresen etwas möglich ist. Trotz vieler Chancen, vor allem in dritten Satz, konnte ich nur einen von 4 Sätzen gewinnen. Jan bekam es mit Matze zu tun, der der WSG als langjähriger Spieler natürlich kein unbeschriebenes Blatt ist. Eine klare Verteilung der Favoritenrolle endete in 3 Sätzen, in denen Jan allerdings in entscheidenden Phasen stets die Oberhand behalten konnte.

Unsere Mitte zeigte sich gewohnt souverän. Fabian und Alex kamen beide zu klaren 3:0-Siegen.

Dann führe Marvin Gehm seinen zweiten Streich an diesem Abend gegen uns aus. Mit 3:0 gewann er gegen Nikl, der im Einzel nicht wirklich zur Entfaltung kommen konnte.

Währenddessen kam Flemming zu einem klaren 3:0 gegen Holger Jung.

Beim Stand von 3:6 sollten letztlich noch 3 Siege der WSG folgen.

Jan hatte überraschend Probleme mit einem Sven Andresen, der sich im Vergleich zum Spiel gegen mich stark verbessert präsentierte. In 5 Sätzen konnte Jan dann aber doch gewinnen. Dieses Spiel zeigte, dass Jan in entscheidenden Phasen noch eine Schippe drauflegen kann, mit druckvollen Topspins, die man sonst in der 1. Bezirksliga selten sieht.

Fabian und ich konnten beide gegen Lutz Sommer, bzw. gegen Matze den Deckel auf die Begegnung mit Elmshorn machen.

Im Endeffekt stand uns ein weiterer souveräner Auftritt zu Buche, auf den dann noch ein Treffen mit der 2. Damenmannschaft im „Tresor“ folgte.

 

Eine Woche Später erwarteten wir zu Hause eine Mannschaft aus Esingen, die voll im Abstiegskampf steckt. Neben Lorenz fehlte uns heute auch Flemming, der sich in Hamburg auf einem Konzert herumtrieb.

Wir ersetzten die beiden durch André und Torben. Das Spiel gegen Esingen sollte bisher das knappste der Saison werden.

Mit einem 1:2 aus den Anfangsdoppeln waren wir nicht wirklich zufrieden. Das Vertrauen auf alte Stärke in Form von Fabian und Jan brachte mit einem 2:3 überraschend leider keinen Punkt. Auch André und ich konnten nicht punkten und waren beim 1:3 in den entscheidenden Phasen nicht ganz auf der Höhe. Siegen konnten wir durch Alex und Torben, die ein klares 3:0 einfahren konnten.

So waren wir in den Einzeln gefordert.

Jan setzte das auch um und brachte ein 3:1 gegen Hauschildt nach Hause. Bei mir verlief es vom Ergebnis her nicht ganz nach Plan. Mit 2:3 musste ich Patrick Hinz zum Sieg gratulieren.

Es folgte in der Mitte ein klarer Sieg von Fabian gegen Vollendorf und eine hauchdünne Niederlage nach Matchball von Alex gegen Yannik Ersahin, sodass wir zu diesem Zeitpunkt mit 3:4 in Rückstand gerieten. Und weiterhin blieb das Spiel sehr knapp…

André bestritt gegen Lill ein ähnliches Spiel wie das von Alex, nur konnte er sein Spiel im 5. Satz mit 13:11 gewinnen. Vor der zweiten Einzelrunde musste sich Torben dann Lucas Hoffmann leider mit 0:3 geschlagen geben.

In der zweiten Einzelserie gewannen Jan und ich beide mit 3:0. Eine Überraschung folgte für viele sicherlich durch das Spiel von Fabian. Gegen einen sehr starken Ersahin kam er nicht wirklich ins Spiel und unterlag mit 0:3. Zwei weitere Siege von Alex (wieder ein sehr Spiel auf des Messers Schneide gegen Vollendorf) und André brachten uns mit 8:6 in Front.

Unser 9:7 gegen Esingen, das durch eine Niederlage von Torben und den Sieg im Abschlussdoppel von Jan und Fabian besiegelt wurde, war somit ein echter Kraftakt.

Aber auch diese Aufgabe konnten wir meistern und können somit noch verlustpunktfrei in unser nächstes Spiel gegen den Zweitplatzierten, DIE STERNE Elmshorn, gehen.

Für die 1. Herren

Bjarne Schneider

Hinterlasse einen Kommentar