Kategorisiert | 1. Herren, Saison 2013/2014

Überzeugende Leistung führt zu vorzeitigem Aufstieg

Veröffentlicht am 14. März 2014 von Fabian

Einen Tag nach unserem Heimspiel gegen den TSV Lola sollte es endlich beschlossene Sache sein – Die WSG wird im nächsten Jahr in der Landesliga vertreten sein. Dies hatte man einem weiteren Sieg gegen die Mannschaft aus Hohenlockstedt und der Mithilfe der parallel spielenden STERNE Elmshorn zu verdanken, die ihrerseits nicht über ein 2:9 hinauskamen.

Die vergangenen Ergebnisse hatten uns auf jeden Fall gewarnt, Lola nicht zu unterschätzen. Obwohl sie momentan die rote Laterne der Liga halten, haben sie in der Rückrunde schon 7 Zähler geholt und dabei unter anderem den Tabellenzweiten geschlagen. Somit erwarteten wir selbstbewusste und befreite Gegner, gegen die man keinen Schlendrian einkehren lassen sollte.

Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1-Führung hervor. Jan und Fabian kamen gegen die Brüder Schmidtke/Szmytke bei ihrem 3:0-Sieg zu keinem Zeitpunkt in Verlegenheiten, und auch Lorenz und Alex zeigten ein gutes Zusammenspiel, aus dem ein 3:1 resultierte. Einzig mein Bruder und ich konnten nicht wirklich an die gute Doppelleistung gegen Heide anknüpfen und mussten uns den „Belagfüchsen“ Behnke und Scholz mit 2:3 geschlagen geben.

In den Einzeln lief es dann wie gewohnt sehr gut für uns. Jan zeigte seine gewohnte Stärke und ließ trotz Satzverlust gegen Michael Scholz nichts anbrennen. Auch ich konnte nach 2 Niederlagen wieder siegen und brachte es nach 2 engen Sätzen gegen Szmytke schließlich zu einem Viersatzsieg.

In der Mitte kam Lorenz gegen Wrage dann leider selten richtig ins Spiel und musste seinem Gegner, der vor allem im Rückschlag Stärken zeigte, nach 3 Sätzen zum Sieg gratulieren. Währenddessen konnte Fabian gegen Schmidtke allerdings einem ungefährdeten 3:0-Sieg erringen. Durch sein variables Spiel und einen guten Mix aus Angriff und Abwehr kam Peter nur im 3. Satz zu einer ernsthaften Chance. Als Alex und Flemming unten zur Tat schreiten durften, stand es somit schon 5:2 für die WSG.

Das Spiel von Alex zeigte sich in den ersten beiden Sätzen als umkämpft. Nach einem knappen 11:9 im 1.Satz musste er den zweiten Satz mit 7:11 an Behnke abgeben. Danach kippte das Spiel allerdings deutlich zugunsten von Alex. Auf ein 11:1 folgte ein 11:5, womit er für uns auf 6:2 erhöhte.

Flemming bestritt sicherlich das knappste Spiel des Abends. Mit Dirk Ahrens stand ihm ein Spieler mit einem sehr guten Händchen für die lange Noppe gegenüber. Flemming zeigte gegen die unangenehme Spielweise des Routiniers deutliche Schwierigkeiten und musste nach 3 knappen Sätzen das erste mal in dieser Saison einen 1:2-Rückstand hinnehmen. Im 4. Satz schaffte Flemming es dann, besser ins Spiel zu kommen, gewann diesen und konnte den 5. Satz hauchdünn mit 11:9 für sich entscheiden.

In der zweiten Einzelrunde war Jans Spiel einen Tick zu schnell für Pawel und ging mit 11:3, 11:5 und 11:6 schnurstracks zu Ende.

So konnte ich schließlich gegen Scholz nach einem harten Stück Arbeit zum 3:1-Sieg kommen und unser 9:2 gegen den TSV Lola besiegeln.

Unterm Strich stand uns eine gute Mannschaftsleistung zu Buche. Obendrein machte unsere Zweite an diesem Abend den Aufstieg in die 2.Bezirksliga perfekt, was natürlich auch bei uns für Freude sorgte. Man kann mit dem Verlauf des Abends somit zufrieden sein. Nach einem Bierchen mit den Gästen aus Hohenlockstedt stand für Lorenz, Flemming und mich schließlich als i-Tüpfelchen noch ein Besuch im Cheyenne Club Itzehoe an.

Und für die frühen Vögel am nächsten morgen, gab es dann auch noch die Nachricht, dass der Tabellenzweite aus Elmshorn nicht gewinnen konnte, und uns somit die Meisterschaft geschlagene 5 Spieltage vor Schluss nicht mehr zu nehmen ist.

Nun geht es am 14.03. gegen FTSV Fortuna Elmshorn darum, unseren Lauf durch die Liga fortzusetzen.

Hinterlasse einen Kommentar