Archiv | August, 2013

Solider Sieg gegen den Post SV Itzehoe

Veröffentlicht am 31 August 2013 von Andre

Nachdem letzte Woche Frank kurzzeitig ausgefallen war, drohte ein ähnlicher Zustand dieses Mal mit Andre. Fieber und Magenprobleme zwangen uns dazu, Manni zumindest im Doppel einzusetzen. Wir hielten es alle für sinniger, wenn ich trotz maximal 70% spielte, als wenn der Rest aufrutschen müsste.

Die Doppel starteten wie zunächst erwartet. Flemming und Frank hatten gegen Wessel und Bratzke in fünf Sätzen erheblich mehr zu kämpfen, als man das von vornherein gedacht hätte. Letztlich spielten sie im fünften Satz dann aber das Tischtennis, das sie zu leisten in der Lage sind und sicherten uns den ersten Punkt.

Manni und Erik taten sich gegen das sicherere Spiel von Helms und Araghi schwer. Zwar waren sie fast immer dran, aber einige Kantenbälle des Gegners (und auch deren abgezockteres Spiel) brachte Itzehoe den Ausgleich.

Andre hatte sich trotz Erkrankung zumindest vorgenommen, der Mannschaft mit einem Einzelpunkt weiterzuhelfen. Trotz des Aktionsradius`  einer Litfaßsäule war er im ersten Satz bereits dicht dran, musste diesen jedoch aufgrund taktischer Fehler mit 10:12 abgeben. Auch dank guten Coachings durch Manni und Frank fand er jedoch schnell seine Linie wieder und konnte den avisierten Punkt für die WSG machen.

Auch Flemming zeigte sich absolut in Klasseform. Wurde das Spiel gegen Helms unter der Hand im Vorfeld als kleiner „Charaktertest“ formuliert (bekanntlich spielt dieser gerade gegen starke Gegner noch ein bisschen besser), brachte Flemming auf den Punkt seine Leistung. Mit 3:0 Sätzen könnte der Neu-WSGer seinen Gegenüber in die Schranken verweisen.

Auch Frank zeigte sich bei seinem Saisondebut solide. Seine (nahezu unblockbaren) Linkshänder-Topspins stellten Wessel vor eine schwere Aufgabe. Lediglich im dritten Satz ließ Frank etwas nach und musste diesen dem Gegner überlassen. Allerdings fokussierte er sich im Anschluss wieder mehr auf Prozenttischtennis als auf Mörderpunkte und konnte so den verdienten Sieg einfahren.

Auch Erik begann gegen Araghi stark, gleich mit 11:1 wurde der erste Satz verbucht. Als auch Satz Nummer zwei mit 11:8 gewonnen wurde, verbuchten wir das Spiel fast schon auf der Habenseite. Tja, ein Spiel hat 90 Minuten oder eben drei Gewinnsätze und nicht nur zwei. Araghi stellte sich mehr und mehr auf das unorthodoxe Spiel Eriks ein und konnte schließlich im fünften Satz hauchdünn mit 11:9 den Punkt für Itzehoe einfahren.

Mit einem 4:2 ging es also in die nächste Einzelrunde. Andre musste aus den erwähnten Krankheitsgründen sein Einzel kampflos abgeben, so dass Helms hier ein 3:0 gut geschrieben bekam.

Flemming erwies sich erneut als zu harte Nuss für den Gegner Bratzke. Bei seinem 3:0 bewies er erneut ein solides, sicheres Angriffsspiel und gab dem Itzehoer keine Möglichkeit zur Entfaltung.

Gleiches galt für Frank gegen Araghi. Zwar musste er einen Satz an den Gegner abgeben, jedoch blieb er jederzeit Herr der Lage und konnte einen weiteren Punkt für die WSG einfahren.

Erik blieb es dann vorbehalten, den Sieg klar zu machen. Wessel war allerdings der befürchtet unangenehme Gegner, da er ebenso sicher aus der Defensive agierte wie Erik. Dieser besann sich aber darauf, dass Tischtennis auch Angriffsschläge umfasst. Und das klappte sogar sehr gut. Immer wieder konnte er gute Punkte durch spinreiche Topspins erzielen. Am Ende stand ein umkämpftes, aber verdientes 3:1 auf der Habenseite, so dass der 7:3-Sieg der WSG in trockenen Tüchern war.

Insgesamt war die Leistung aller (mit Ausnahme von Flemming) noch ausbaufähig, wobei vor allem das Thema „Doppel“ die nächste Trainingseinheiten (bei gegebener Gesundheit und Terminfreiheit aller) eine größere Rolle spielen sollte. Bedanken möchten wir uns natürlich noch bei unseren Zuschauern Britta, Bjarne, Fabian, Merle und dem spät dazu gestoßenen, dafür mit Süßkrams ausgestatteten, Jan.

Das nächste Spiel bestreiten wir am kommenden Freitag gegen die TSG St. Margarethen/Wilster.

Andre Sperlich

Kommentare (0)

1. Regionalligaspiel in Wrist!!

Veröffentlicht am 30 August 2013 von Fabian

Nach einigem hin und her wird das erste Heimspiel der 1. Damen am Samstag nun in definitiv in Wrist stattfinden!

Kommentare (0)

VM 2013 – Anmelden, Spielen, Gewinnen!

Veröffentlicht am 30 August 2013 von Merle

Hallo liebe WSGer,

es ist wieder so weit:
Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften werden in der punktspielfreien Zeit am 12. Oktober 2013 ausgetragen.

Die VM dienen neben dem Spiel mit dem kleinen weißen Ball, auch dazu andere Gesichter zu sehen als nur die eigene Mannschafts bei den Punktspiel und die ganzen WSGer auch mal an einen „Tisch“ zu bekommen.

Spielmodus, Uhrzeit und Ort werden in einer baldigen Einladung bekanntgegeben. Dennoch könnt ihr euch gern schon bei uns anmelden.

Anmeldeschluss ist der 03.10.2013!

Bis bald,
euer Festausschuss
Christiane und Merle

Kommentare (0)

WSG grüßt von der Spitze – mindestens 3 Tage

Veröffentlicht am 28 August 2013 von Fabian

Zu einem durchaus schwer erwarteten ersten Auswärtsspiel reiste die 1. Herren am Dienstag Abend nach Hohenaspe. Zudem kam der deutliche Druck durch die Presse…!! Wir verzichteten auf Lorenz und dadurch gab es gleich das doppelte Schneider-Debüt in der ersten Mannschaft. Neben der neuen Stammkraft Bjarne gab zudem Flemming als Ersatz seine Premiere.

In den Doppeln blieb nur das Doppel 1 im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Als Doppel 2 traten Bjarne und Niklas an, Doppel 3 bildeten Alex und Flemming.

Jan und ich ermogelten sich mit dem richtigen Glück zur richtigen Zeit ein nominell deutliches 3:0 gegen Matthias und Bruhni. Bjarne und Niklas bekamen es dagegen zum Auftakt gleich mit einem Doppel-Hochkaräter zu tun. Als hohenasper Doppel 1 warteten wie gewohnt Müller/Splieth auf die neue Wunschpaarung. Auch wenn beide Hohenasper – das war auch in den Einzeln zu spühren – noch nicht unbedingt Frühform hatten, gewannen die beiden überraschend deutlich mit 3:0 und haben damit die erste Feuertaufe schonmal bestanden. Den Traumstart komplettierten dann Flemming und Alex, die Seefeldt und Milbredt knapp in fünf Sätzen niederrungen.

Zuvor musste ich bereits die erste WSG-Niederlage gegen Marco Müller einstecken, bei der ich selten eine richtige Chance hatte. Jan überzeugte dagegen gegen Bruhni mit äußerst ansehnlichen Ballwechseln und einem phasenweise ungewohnt offensiven Spiel. In der Mitte musste Alex dann die zweite WSG-Niederlage einstecken, nachdem er nach 2:0-Führung doch noch knapp in fünf Sätzen Heiko Seefeldt unterlegen war, der sich vor allem in den Sätzen 4 und 5 deutlich steigern konnte. Bjarne beeindruckte am Nebentisch mit einer wirklich überzeugenden Leistung gegen Matthias Winkel, der mit Sicherheit nicht zu den angenehmsten Gegnern zählt. Eindeutig war auch Matthias anzusehen, dass es erst das erste Saisonspiel war, trotzdem war Bjarne jederzeit Herr der Lage. Niklas kämpfte sich dann gegen Frank Splieth von Punkt zu Punkt, wirkte am Ende, als wäre er froh, dass das Spiel nach drei Sätzen zu Ende war, hatte aber letztlich in jedem Satz wenige Punkte mehr als sein Gegenüber und sicherte sich somit ein 3:0. Ersatzmann Flemming traf wohl auf den einzigen Hohenasper der sich schon in wirklich guter Form präsentierte! In einem der hochklassigsten Spiele, die ich seit einiger Zeit im unteren Paarkreuz gesehen habe, war er am Ende mit 1:3 Karsten Milbredt unterlegen, auch weil ihm etwas zu selten gelang seinen Gegenüber aus der Komfortzone 2 Meter dem Tisch zu locken! Die Leistung hat mit Sicherheit trotzdem für weitere Einsätze empfohlen…!

Damit ging es mit 6:3 in die zweite Einzelserie – den Vorsprung aus den Doppeln hatte man gut verwaltet…! Hier startete Jan gegen Marco, der sich etwas schwerer tat, bei allem was ich aus meinen Augenwinkeln vom Nebentisch sehen konnte. Letztlich drehte er mein Ergebnis gegen Marco um und gewann mit 3:1. Damit war Jan auch der einzige der in der zweiten Einzelhälfte noch einen Satz verlor…! Bjarne und ich konnten jeweils einen 3:0-Erfolg einfahren, wobei Bjarne mit Sicherheit die überzeugendere Leistung bot!

Was bleibt also am Ende des Abends:

– 9:3 im ersten Saisonspiel, das noch nicht spielerisch, aber auf jeden Fall vom Ergebnis her überzeugt, immerhin wurden außerhalb der drei verlorenen Einzel nur drei (!!!) Sätze verloren!

– die beiden Neuzugänge haben schon jetzt voll überzeugt!

– eine Tabellenführung tut immer gut – egal wie früh!

– auch in der neuen Saison können wir auf einen kleinen Kern anAuswärtsfans zurückgreifen – vielen Dank nochmal an die Handvoll Schlachtenbummler!!!

Kommentare (1)

„Saisonvorbereitung mal etwas anders“

Veröffentlicht am 25 August 2013 von Andreas

Um für die kommende Saison in der Regionalliga gerüstet zu sein, stand für die 1. Damen der WSG neben den zahlreichen Trainingseinheiten auch eine „Team-Building-Aktivität“ auf dem Programm. Dafür genutzt wurde der gute Kontakt von Michael Liebold zu seinem Arbeitskollegen Klaus Lehmann, der – wie der Zufall es so will J – 1. Vorsitzender des „Ringes der Einzelpaddler/FaltbootgildeVerein für Kanusport e.V. Hamburg“ ist. Und damit war die Idee geboren, im 10er-Kajak eine Paddeltour auf der Elbe in Angriff zu nehmen. Gesagt, getan: Vom Vereinsgelände des RdE in Hamburg-Blankenese (in der Nähe des Wasebergs) aus stachen Mie, Katarzyna, Jeanine, Sylwia und Isabelle, unterstützt durch ihre Mannschaftsführerin, Eltern Liebold sowie „Kapitän“ Klaus Lehmann und Sohn bei gutem Wetter in See. Die Tour führte elbabwärts nach Wedel-Schulau, wo man sich eine ausgiebige „Brotzeit“ gönnte, danach zurück nach Blankenese. Neben der beeindruckenden Landschaft und den vielen spannenden Impressionen auf und neben dem Wasser (historische und moderne Leuchttürme; die Elbinseln Hanskalbsand und Schweinesand; zahlreiche Museumsschiffe, Segler und Containerschiffe; Willkomm Höft; die Villen von Blankenese, etc.) stand während der rund dreistündigen (Tor)T(o)ur natürlich das „Gruppenerlebnis“ im Mittelpunkt. Der WSG-Tross freundete sich schnell mit dem nassen Element an und überzeugte danni durch gutes Teamwork. Auch durch Wind und Wellen ließ man sich nicht aus dem Takt bringen. Vielleicht ist das ja ein kleiner Baustein, um in der kommenden Saison keinen Schiffbruch zu erleiden.

Nochmals ein großes Dankeschön an Michael Liebold und Klaus Lehmann!!!

Hier einige Impressionen:

Kommentare (0)

Sylwia kratzt am Podium, Isabelle an den TOP 10

Veröffentlicht am 25 August 2013 von Fabian

Während sich Baiba und Jeanine erst ganz neu eingereiht haben, arbeiten sich Sylwia und Isabelle weiter fließig voran. Während der Bronzeplatz für Sylwia nur noch wie ein Katzensprung scheint, liegt vor Silber und Gold noch ein hartes Stück Arbeit!

 

Aktuelle Einsatzliste

Kommentare (0)

Alex und Fabian in den TOP 10, Enno zittert!

Veröffentlicht am 25 August 2013 von Fabian

Mit der vergangenen Saison wurde auch die Liste der Einsätze in der 1. Herren wieder aktualisiert. Gleich drei aktuelle Akteure stehen mittlerweile unter den TOP 10 der ewigen Liste. Damit wird das Gesicht der Mannschaft weiterhin von „WSG-Urgesteinen“ geprägt.

Mit Frank Schneider gabs es in dieser Saison nur einen Neuzugang zu verzeichnen, eine Zahl die sich wohl schon im ersten Saisonspiel der kommenden Serie verdoppeln wird…!

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmal an Bernd Makoschey für die statistischen Mühen!!!

Aktuelle Einsatzliste

Kommentare (0)

1. Damen in der Saison 2013/2014

Veröffentlicht am 25 August 2013 von Fabian

Die Seite der 1. Damen wurde mit neuem Mannschaftsfoto, sowie kleinen Spielerinnen-Charaktieristiken erneuert…!

Zu finden ist sie über das obere Homepagemenü oder direkt hier!

Kommentare (0)

„Saisonvorbereitungslehrgang – die Dritte“

Veröffentlicht am 25 August 2013 von Fabian

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei – dementsprechend bot die WSG nach 2011 und 2012 jetzt zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der „Veli Erdogan Tischtennis-Schule (VETTS)“ mehrere Wochenendlehrgänge zur Vorbereitung auf die neue Saison an. Am 03.08.2013 sowie am 10./11.08.2013 floss der Schweiß bereits in Strömen;  als 4. und letzter Termin steht noch der kommende Samstag (17.08.2013) auf dem Programm. Die Resonanz konnte sich bislang mehr als sehen lassen: selbst der Kellinghusener Töpfermarkt oder der Start der Fußball-Bundesliga hielten die Trainingswilligen nicht davon ab, sich für die neue Spielzeit in Form zu bringen. So trafen sich z. B. am 10.08. rund 35 Spieler/innen von der Regionalliga bis zur Kreisliga in der Wrister Sporthalle, um sich von Veli und seinem engagierten Trainerteam den richtigen Schliff verpassen zu lassen. Von den WSG-Teams mach(t)en die Spielerinnen der 1. + 2 Damen sowie der 1. + 2 Herren hiervon besonders ausgiebig Gebrauch. Schau’n wir mal, ob sich dieser Fleiß auch in positiven Ergebnissen niederschlagen wird; ein guter Grundstein ist jedenfalls gelegt.

 

P1040154P1040170P1040169

Kommentare (0)

Erfolgreicher Saisonstart der 2. Herren

Veröffentlicht am 24 August 2013 von Andre

Am Freitag, den 23.08., traten die zweite und die dritte Mannschaft der WSG zum vereinsinternen Duell an. Während die Dritte bereits am Mittwoch ihren Einstand gegen Hohenaspe gab, war das Spiel für uns der Saisonbeginn. Außerdem trat Flemming Schneider das erste Mal zu einem Punktspiel in den WSG-Farben an. Herzlichen Willkommen noch einmal! Weiterlesen

Kommentare (0)