Kategorisiert | 2. Herren, Erwachsene, Herren

Nichts zu holen in Horst

Veröffentlicht am 08. Oktober 2011 von Roland

Zweimal Auswärts, zweimal in Horst, zweimal mit Ersatz, zwei Niederlagen und beide mit 1:7. Deutliche Niederlagen, die uns logischer nicht nach vorne bringen.

Das erste Spiel gegen die 1. Mannschaft aus Horst (in Besetzung Martin Rochel, Dirk Koch, Dieter Trapke und Andreas Walterschen) ist schnell erzählt und wir haben uns im Vorwege ohnehin nicht wirklich etwas ausgerechnet. Da Matze ja noch nicht wieder einsatzbereit ist, hatten wir Volker Ulrich als Ersatz an Bord.

Tja, was soll man groß sagen. Mit gerade mal sechs gewonnenen Sätzen waren wir wirklich ganz weit von einem Sieg entfernt. Nur unser Ersatzmann Volker konnte gegen Dieter in fünf Sätzen einen Punkt holen. Alles andere war halt doch recht deutlich. Aber gegen diese Truppe müssen wir uns auch gar nicht beklagen. Für mich (und wahrscheinlich für alle anderen auch) sind die Horster ja sowieso Meisterschaftskandidat Nummer 1.

Beim nächsten Spiel sollte es aber eigentlich besser laufen und diesmal hatten wir Volker Schröder als Ersatzmann gewinnen können. Unsere Gegner konnten dagegen in ihrer Stammbesetzung (Andreas Walterschen hat sich ja wie gedacht in der 1. festgespielt)  Horst Behnke, Lothar Grefe, Frank Block und Heiko Breiholz antreten.

Die Doppel liefen ja auch noch ganz ordentlich. Während Volker und Roland mit 1:3 gratulieren mussten, konnten wenigstens Manni und Björn ihr Doppel knapp in 5 Sätzen gewinnen.

Die Einzel liefen aber allesamt leider nur teilweise für uns. Die ersten vier Spiele gingen alle mit jeweils 3:2 Sätzen an unsere Gegner. Dabei konnten Roland und Björn leider nicht mal eine Führung nach Hause bringen. Das war dann schon ganz schön bitter, weil da ja doch in jedem Einzel etwas drin war und brach bei uns wohl auch irgendwie die letzte Hoffnung auf ein versöhnliches Ende.

Und auch die nächsten beiden Einzel brachten keine Wende. Auch hier waren die Sätze alle hart umkämpft, nur dass leider die Horster jedes Mal das bessere Ende für sich verbuchen konnten.

Da stehen wir also nun nach den ersten Spielen mit 3:7 Punkten doch ziemlich weit unten in der Tabelle. Hoffentlich können wir nach den Herbstferien unsere Form noch steigern um nicht schon vorzeitig immer nur auf das Tabellenende schielen zu müssen.

Hinterlasse einen Kommentar